Karriere

PRISMA hat sich der Ausbildung und Karriere des wissenschaftlichen Nachwuchses in allen Phasen ihrer jeweiligen akademischen Laufbahn verplichtet.

Studierenden und Promovierenden bietet die Johannes Gutenberg-Universität (JGU) ein exzellentes Ausbildungsumfeld. Neben einer Individualpromotion in einer der am Cluster beteiligten Arbeitsgruppen – gefördert durch das Cluster selbst oder z.B. durch andere Drittmittelprojekte - bietet das Graduiertenkolleg „Symmetriebrechungen in fundamentalen Wechselwirkungen"  ein strukturiertes Promotionsprogramm an. 

Postdoktoranden profitieren von der exzellenten Forschungsumgebung und von der einzigartigen wissenschaftlichen Infrastruktur an der JGU und innerhalb PRISMA's. Ganz zu Schweigen von den Möglichkeiten, die sich durch starke international Netzwerke und Kollaborationen der an PRISMA beteiligten Wissenschafter/innen ergeben.

Ein wichtiges strukturelles Ziel des Exzellenzclusters PRISMA ist die Gleichstellung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern auf institutioneller und wissenschaftlicher Ebene. Zu diesem Zweck hat PRISMA das Irène Joliot-Curie-Programm eingerichtet, das der Förderung von Frauen in allen wissenschaftlichen Karrierephasen im Cluster und in dessen weiterem Forschungsumfeld dient.

Darüberhinaus unterstützt PRISMA die Koordination und Erweiterung eines umfangreichen Schülerprogramms, um das Interesse an physikalischen Themen des zukünftigen wissenschaftlichen Nachwuchses zu fördern und zu stärken.