Archiv 2014 - 2015

2015
17.12.2015
Deutsche Forschungsgemeinschaft bewilligt neue Forschergruppe "Bestimmung der Neutrinomassenhierarchie mit dem JUNO-Experiment"

Beteiligung an Aufbau des neuen Neutrinodetektors im Süden Chinas   ... 

03.12.2015
Mainzer Forschern gelingt direkte Berechnung der hadronischen Licht-an-Licht-Streuung

Team um Univ.-Prof. Dr. Harvey Meyer vom Institut für Kernphysik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) hat erstmals eine direkte Berechnung eines wichtigen Prozesses in der subatomaren Welt vorgelegt.   ... 

26.11.2015
Förderung des Sonderforschungsbereichs 1044 "Die Niederenergie-Grenze des Standardmodells" um weitere vier Jahre verlängert
Image link

 Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat einer Verlängerung des Sonderforschungsbereichs (SFB) 1044 zur Untersuchung von grundlegenden Fragen der subatomaren Welt um weitere vier Jahre zugestimmt und stellt ab dem 1. Januar 2016 hierfür ca. 12,5 Millionen Euro zur Verfügung.   ... 

13.11.2015
Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert neues Graduiertenkolleg in der Kernphysik mit 4,7 Millionen Euro

Kooperationsprojekt von TU Darmstadt und Johannes Gutenberg-Universität Mainz   ... 

11.11.2015
Neuer Detektor für Dunkle Materie feierlich eingeweiht

Johannes Gutenberg-Universität Mainz als Teil der XENON-Kollaboration am Bau des XENON1T-Instruments im Gran Sasso-Untergrundlabor beteiligt   ... 

25.08.2015
Suche nach Dunkler Materie mit neuer Methode

XENON-Kollaboration veröffentlicht gemeinsame Pressemitteilung zu Forschungsergebnissen   ... 

03.08.2015
50 Jahre Forschungsreaktor TRIGA in Mainz

Experimentieranlage im Dienst der Forschung und Ausbildung / Mainzer Forschungsreaktor wird zu internationaler User Facility ausgebaut   ... 

24.07.2015
Johannes Henn wird neuer Fellow des Gutenberg Forschungskollegs

International renommierter Physiker erweitert Mainzer Expertise auf Gebiet der Quantenfeldtheorie
Univ.-Prof. Dr. Johannes Henn, Professor für mathematische Physik an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU), ist neuer Fellow des Gutenberg Forschungskollegs (GFK). Henn wechselte im Juni 2015 vom Institute for Advanced Study (IAS) in Princeton, New Jersey, an die JGU, wo er einem Ruf auf die Professur für mathematische Physik folgte.   ... 

23.07.2015
Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert Mainzer Forschungen am CERN

Physiker erhalten Unterstützung für Arbeiten an Experimenten ATLAS und NA62 zur Erforschung neuer Teilchen   ... 

18.06.2015
Nachwuchswissenschaftler der Johannes Gutenberg-Universität Mainz zu Nobelpreisträgertagung eingeladen

Vier junge Wissenschaftler aus Medizin, Kernphysik und Pharmazie treffen Fachkollegen zum wissenschaftlichen Austausch in Lindau  ... 

08.06.2015
Erster Meilenstein für den neuen Elektronenbeschleuniger an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz erreicht
Image link

Offizieller Projektstart zur Herstellung der supraleitenden Beschleunigermodule  ... 

03.06.2015
Mainzer Physiker steuern wichtige Komponente zum Large Hadron Collider am CERN bei
Image link

Entwicklung superschneller Elektronikkarte zur Identifikation wichtiger Teilchenkollisionen des ATLAS-Experiments   ... 

11.05.2015
40 Tonnen Hochtechnologie aus Mainzer Produktion reisen ans CERN

NA62 DetectorTeilchendetektor wird nach fast sechsjähriger Bauzeit für ein Physikexperiment ans Forschungszentrum CERN geliefert   ... 

11.05.2015
Internationales Forschungszentrum für die theoretische Physik von morgen

MITP LoungeMainzer Institut für Theoretische Physik (MITP) an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz offiziell eröffnet   ... 

06.05.2015
Experiment misst erstmals zuverlässig die Verformbarkeit des Pions
COMPASS SpektrometerMessergebnisse bestätigen Verständnis über starke Kernkraft im Innern der Atome | Mit einer Präzisionsmessung am Forschungszentrum CERN in der Schweiz haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler neue Erkenntnisse über die Kraft erhalten, die unsere Materie zusammenhält.  ... 
30.04.2015
Physikprofessor Matthias Neubert erhält J. Hans D. Jensen-Preis 2015

Auszeichnung ist mit einer Gastprofessur an der Universität Heidelberg verbunden    ... 

24.04.2015
Wissenschaftsrat befürwortet Forschungsbau „Centrum für Fundamentale Physik“
Image link

61 Millionen Euro Investitionsvolumen / Exzellenz der Forschungsleistungen in der Teilchen- und Hadronenphysik an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz erneut bestätigt   ... 

02.03.2015
Schülerinnen und Schüler auf der Suche nach dem Higgs-Teilchen
ATLAS Experiment am CERNInternationale Masterclass am Institut für Physik ermöglicht Schülerinnen und Schülern den Einblick in aktuelle Teilchenforschung / Konferenzschaltung mit dem CERN und der Universität Göttingen  ... 
05.02.2015
Deutsche und israelische Wissenschaftler starten Forschungsvorhaben an der Schnittstelle zwischen Festkörper- und Quantenphysik
Image link

Ferdinand Schmidt-Kaler und Ron Folman erhalten Forschungsförderung über 1,6 Millionen Euro im Rahmen der Deutsch-Israelischen Projektkooperation   ... 

03.02.2015
Rosetta, kosmische Neutrinos und Element 117 gehören zu den „Top Ten Physics News Stories” im Jahr 2014
Image link

JGU-Wissenschaftler an drei von zehn ausgewählten Projekten der Amerikanischen Physikalischen Gesellschaft beteiligt
Mainzer Wissenschaftler sind an drei von zehn Projekten beteiligt, die nach Einschätzung der Amerikanischen Physikalischen Gesellschaft (APS) 2014 die interessantesten Forschungserfolge in der Physik waren. Die Rosetta-Mission, die Entdeckung hochenergetischer Neutrinos und der erfolgreiche Nachweis von Element 117 schafften es in die Top-Ten-Rangliste der „Physics News Stories", die die Fachgesellschaft jedes Jahr ermittelt und damit die Forschungserfolge auflistet, die in der Öffentlichkeit die meiste Beachtung gefunden haben.  ... 

20.01.2015
Startschuss für das Neutrino-Experiment JUNO
Image link

Nahe der südchinesischen Stadt Jiangmen hat der Bau für das Neutrino-Experiment JUNO mit einer offiziellen Zeremonie zum ersten Spatenstich begonnen. Am Jiangmen Underground Neutrino Observatory (JUNO) sind mehr als 50 Institute aus China, den USA und Europa beteiligt, davon sechs allein aus Deutschland. Ab dem Jahr 2020 wird JUNO dann neue Erkenntnisse zu den Teilcheneigenschaften des Neutrinos liefern.  ... 

2014
22.12.2014
Borexino-Experiment mit Mainzer Beteiligung unter Top Ten der bedeutendsten Forschungserkenntnisse des Jahres gewählt
Image link

Rosetta-Mission mit Mainzer Alpha-Röntgen-Spektrometer zu "Physics World 2014 Breakthrough of the Year" ernannt   ... 

16.12.2014
EU-Förderung für Joachim Kopp zur Suche nach sterilen Neutrinos
Image link

Theoretischer Physiker der JGU erhält ERC Starting Grant für Forschungen in der Teilchen- und Astroteilchenphysik
Der Physiker Prof. Dr. Joachim Kopp erhält eine Förderung des Europäischen Forschungsrats über 800.000 Euro für Arbeiten in der theoretischen Teilchen- und Astroteilchenphysik.  ... 

05.09.2014
Carl-Zeiss-Stiftung fördert "Kompetenzzentrum für HPC in den Naturwissenschaften" an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz mit 750.000 Euro
Image link

Geplantes Kompetenzzentrum für High Performance Computing am Institut für Informatik bündelt Forschungsarbeiten und intensiviert Service   ... 

28.08.2014
Entdeckung solarer pp-Neutrinos ermöglicht erste direkte Messung der Sonnenenergie bei ihrer Entstehung im Sonneninneren
Image link

Physiker der Johannes Gutenberg-Universität Mainz sind an internationaler Kollaboration in Gran Sasso beteiligt / Veröffentlichung in Nature   ... 

25.08.2014
Im Kloster auf der Suche nach "neuer Physik"
Image link

Nachwuchs-Teilchen- und Hadronenphysiker aus Deutschland und Europa tagen in der Benediktinerinnen-Abtei Frauenwörth im Chiemsee   ... 

07.08.2014
Neuer Meilenstein bei Zwei-Schleifen-Rechnungen
Image link

Vorhersage für Paarproduktion von Z-Bosonen am LHC mit zuvor unerreichter Präzision berechnet
Wissenschaftlern an den Instituten für Physik der Universität Zürich und der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) ist die Berechnung einer besonders genauen Modellvorhersage für einen wichtigen Streuprozess am Large Hadron Collider (LHC) gelungen: der Paarproduktion von Z-Bosonen. Hierfür wurden neue analytische Methoden entwickelt, die auf modernen mathematischen und computeralgebraischen Techniken beruhen.   ... 

17.07.2014
Matthias Neubert wird neues Mitglied der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz

 Die Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz hat in ihrer letzten Sitzung vier neue Mitglieder aufgenommen, darunter Univ.-Prof. Dr. Matthias Neubert vom Institut für Physik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU). Als theoretischer Physiker befasst sich Neubert in seinen Arbeiten mit den fundamentalen Wechselwirkungen und den Eigenschaften von Elementarteilchen. Er wurde als ordentliches Mitglied der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Klasse der Akademie aufgenommen.  ... 

10.07.2014
Helmholtz-Institut Mainz auf dem Gutenberg-Campus feiert Richtfest
Image link

Nachhaltige Stärkung der Mainzer Spitzenforschung in Kernphysik und Kernchemie 

 ... 
30.05.2014
Magnetisches Moment des Protons mit unvergleichlich hoher Genauigkeit gemessen
Image link

Physikern gelingt erste hochpräzise direkte Messung einer fundamentalen Eigenschaft des Protons / Ergebnisse liefern Beitrag zum Verständnis der Materie-Antimaterie-Asymmetrie   ... 

02.06.2014
Irène Joliot-Curie-Programm des Exzellenzclusters PRISMA fördert Physikerinnen aller Karrierestufen
Image link

Förderung von Frauen in allen wissenschaftlichen Karrierephasen im Cluster und in dessen weiteren Forschungsumfeld 

 ... 
27.05.2014
Stefan Weinzierl mit Lehrpreis Rheinland-Pfalz ausgezeichnet

Ehrung für hervorragende Beurteilung durch die Studierenden
Hervorragende Bewertungen von Fachbereichen, Fachschaften und Studierenden haben fünf Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) erhalten: Sie wurden heute im Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur, mit dem Lehrpreis Rheinland-Pfalz 2012/2013 ausgezeichnet. Landesweit erhielten insgesamt zehn Dozentinnen und Dozenten den Landespreis für beste Hochschullehre in Rheinland-Pfalz.

 ... 
02.05.2014
Internationales Forscherteam weist superschweres Element 117 nach
Image link

Neue Erkenntnisse sind wichtiger Schritt auf dem Weg zur Beobachtung besonders langlebiger superschwerer Elemente   ... 

11.04.2014
8,7 Millionen Euro für neuen Hochleistungsrechner MOGON II an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Image link

Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist weltweit führend auf dem Gebiet der simulationsgetriebenen Wissenschaften 

 ... 
21.02.2014
Johannes Gutenberg-Universität Mainz fokussiert Spitzenbereiche der Forschung
Image link

Profilbereiche werden im Rahmen der Forschungsinitiative Rheinland-Pfalz bis 2016 zusätzlich mit insgesamt 8,5 Millionen Euro pro Jahr gefördert
Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) will in der kommenden Dekade ihre Position unter den führenden Forschungsuniversitäten Deutschlands ausbauen und ihre internationale Wettbewerbsfähigkeit weiter steigern. "Im Zuge der Forschungsinitiative Rheinland-Pfalz setzen wir daher unsere Strategie der Ressourcenkonzentration auf ausgewählte forschungsstarke Bereiche konsequent fort", erklärt der Präsident der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Univ.-Prof. Dr. Georg Krausch. "Dabei folgt unsere Profilbildungsstrategie der Überzeugung, dass international konkurrenzfähige Forschungsleistungen durch die gezielte Förderung individueller Exzellenz sowie die strategische Vernetzung herausragender Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in aussichtsreichen interdisziplinären Forschungsbereichen erreicht werden."

 ...